Prof. Dr. Gert Pickel
Standort Leipzig

Prof. Dr. Gert Pickel

Stellvertretender Sprecher Teilinstitut Leipzig, Mitglied im Ausschuss Transfer, Projektleiter

Kurzprofil

Ich bin Professor für Religions- und Kirchensoziologie an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig. Meine Schwerpunkte liegen im Bereich der Religionssoziologie, der Demokratie-, der Jugend- und der politischen Kulturforschung. Derzeit arbeitet ich verstärkt zur Thematik religiöser kollektiver Identitäten und deren Bezüge zu politischen Identitäten, sowie zu Rechtspopulismus und Islamfeindlichkeit. Ich bin stellvertretender Sprecher des Kompetenzzentrums für Rechtsextremismus- und Demokratieforschung der Universität Leipzig und Sprecher des Forschungsbereichs Populismus und Globalisierungskritik des Leipzig Research Centre Global Dynamics. 

Was interessiert mich am Gesellschaftlichen Zusammenhalt

Die empirische Beschäftigung mit gesellschaftlichen und politischen Prozessen sowie der politischen Kultur. So untersuche ich vor allem Bevölkerungseinstellungen hinsichtlich der Haltungen zur Demokratie, aber auch die Offenheit für populistische Angebote oder gar autokratische Überzeugungen. Als Erklärung für diese Einstellungen wichtig sind mir soziale, kulturelle aber auch religiöse Beweggründe. Als Demokratieforscher scheint mit ein Mindestmaß an Zusammenhalt, wie es die politische Kulturforschung fordert, notwendig für Toleranz und Pluralität in einer Demokratie.

Kontakt

https://www.uni-leipzig.de/personenprofil/mitarbeiter/prof-dr-gert-pickel/

pickel@rz.uni-leipzig.de

+49 341 97-35463

Forschungsprojekte

LEI_F_08
Politischer Kulturwandel? – Legitimität der Demokratie und gesellschaftlicher Zusammenhalt in Zeiten verstärkten Populismus und steigender Islamablehnung
» Projektbeschreibung
INRA_A03
Antimuslimischer Rassismus, antischwarzer Rassismus und Antiziganismus im institutionellen Handeln von Behörden
» Projektbeschreibung

Publikationen am FGZ

Bedrohungsempfinden als Quelle gruppenbezogener Vorurteile durch Religionen in einer heterogenen Stadtgesellschaft. Analysen des Berlinmonitors

Religiosität, Religion und Verschwörungsmentalität in der Covid-19-Pandemie

A God Gap Driving a Revolution from Conservative to the Far Right in the United States—With Significance for Europe?

Political Values and Religion: A Comparison Between Western and Eastern Europe

Antimuslimischer Rassismus – mehr als nur ein rechtsextremes Phänomen?

Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt als Feindbild – und als Brücke zwischen rechten und dogmatisch-religiösen Akteur:innen

Die Melange von Rechtspopulismus und antimuslimischem Rassismus als Bedrohung des gesellschaftlichen Zusammenhalts

Antimuslimische Einstellungen als zentrale Ressource des Rechtspopulismus und Gefährdung des gesellschaftlichen Zusammenhalts in Deutschland und Europa

Religiosity, non-denominationalism, and their political consequences in East and West Germany after the upheaval of 1989

Berlin in Zeiten multipler Krisen

Not in my House: EU-citizenship among East-Central European Citizens: Comparative Analyses

The Varying Challenge of Islamophobia for the EU: On Anti-Muslim Resentments and Its Dividend for Right-Wing Populists and Eurosceptics – Central and Eastern Europe in a Comparative Perspective

Islamophobia and anti-Muslim feeling in Saxony – theoretical approaches and empirical findings based on population surveys

Der Berlin-Monitor 2021: Die herausgeforderte Demokratie der Großstadt

Rechtsextremismus als Endpunkt von Radikalisierung – und Vorurteile in der Bevölkerung als Brückenkonstrukte?

Muslim:innenfeindliche Demokratieferne: Zur autoritären Dynamik antimuslimischer Einstellungen und ihrem gesellschaftlichen Radikalisierungspotenzial

Religion, Vorurteile und Rechtsextremismus – kommt zusammen, was nicht zusammengehört?

Der Antisemitismus der Anderen: Für eine differenzierte Betrachtung antisemitischer Einstellungen unter Muslim:innen in Deutschland

Was bedeutet Religion für Rechtsextremismus? Empirische Befunde zu Verbindungen zwischen Religiosität, Vorurteilen und rechtsextremen Einstellungen

Antisemitismus in Berlin. Verbreitung, Gründe, Erfahrungen, Folgen und Umgangsweisen in der Zivilgesellschaft

Rassismus in Institutionen – Gründe und Grundgedanken der Erforschung

Antischwarzer Rassismus in der Berliner Bevölkerung

From Prejudice to Polarization and Rejection of Democracy: Attitudes to Social Plurality as the Litmus Test of a Democratic Political Culture

Gesellschaftliche Ausgangsbedingungen für Radikalisierung und Co-Radikalisierung

Antischwarzer Rassismus in der Berliner Bevölkerung.

Antisemitismus unter Muslim:innen: Ein Problemfeld potentieller Radikalisierung oder nur ein Instrument rechter Akteure?

Covid‐19‐Related Conspiracy Myths, Beliefs, and Democracy‐Endangering Consequences

Die Bürger in der Demokratie

Gesellschaftlicher Zusammenhalt und Rechtspopulismus: Theorien und empirische Befunde

Migration und demokratische politische Kultur in Berlin – Antimuslimischer Rassismus als Gefahr für die Demokratie?

» zurück zur Personenübersicht