Was ist gesellschaftlicher
Zusammenhalt
?
mehr erfahren
Was erzeugt und was gefährdet gesellschaftlichen Zusammenhalt?
mehr erfahren
Wie wirkt gesellschaftlicher Zusammenhalt?
mehr erfahren
Wie unterscheidet sich gesellschaftlicher Zusammenhalt historisch und regional?
mehr erfahren

Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt

Ein Verbund aus elf Hochschul- und Forschungseinrichtungen analysiert gesellschaftliche Herausforderungen der Gegenwart.

Das Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes Institut, das in zehn verschiedenen Bundesländern angesiedelt ist und dadurch auch die regionale Vielfalt gesellschaftlichen Zusammenhalts in Deutschland in den Blick nimmt. Zusammen werden die mehr als 100 Wissenschaftler*innen aus vielen verschiedenen Disziplinen mit empirischen Untersuchungen und großangelegten Vergleichen praxisrelevante Vorschläge erarbeiten, die dazu beitragen, gesellschaftlichen Herausforderungen der Gegenwart zu begegnen. Die Forscher*innen decken Aspekte wie Identitäten und regionale Erfahrungswelten, Ungleichheiten und Solidarität, Medien und Konfliktkultur, Polarisierung und Populismus, aber auch Antisemitismus und Hasskriminalität ab und erforschen diese im europäischen Vergleich und darüber hinaus.

Zum FGZ gehören die Technische Universität Berlin sowie die Universitäten Bielefeld, Bremen, Frankfurt, Halle-Wittenberg, Hannover, Konstanz und Leipzig sowie das Soziologische Forschungsinstitut Göttingen, das Leibniz-Institut für Medienforschung Hamburg und das Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft Jena. Die Geschäftsstelle des Instituts ist an den drei koordinierenden Standorten Bremen, Frankfurt und Leipzig angesiedelt.

Über das Institut

Schnelleinstieg und Informationen für…

Aktuelles

Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt beteiligt sich an Online-Studie zu Religion und Corona

Wie wirkt sich die Corona-Krise auf soziale oder religiöse Haltungen und Verhaltensweisen aus? Wie deuten Menschen die Epidemie? Dazu führt ein…

» Mitteilung lesen

Das Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt nimmt die Arbeit auf

In einer Pressekonferenz hat Bundesministerin Anja Karliczek heute den Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt…

Autor*in: Pia Siemer » Mitteilung lesen

Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt kann in die Hauptphase starten

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat entschieden, das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) für zunächst…

Autor*in: Pia Siemer » Mitteilung lesen

Ausgewählte Veranstaltungen des FGZ

18:00 Uhr
Maxim-Gorki-Theater, Berlin

Erinnern stören. Der Mauerfall aus migrantischer und jüdischer Perspektive

Nicht alle haben die deutsch-deutsche Wiedervereinigung als Prozess, der Zusammenhalt schafft, erlebt. Bei der Podiusmdiskussion im Maxim-Gorki-Theater soll die Erinnrung aus migrantischer und jüdischer Perspektive an Mauerfall und Wiedervereinigung einen Platz finden. Auf dem Podium sitzt auch Felix Axster vom FGZ in Berlin.
09:00 bis 22:00 Uhr
Paulsplatz und Paulskirche, Frankfurt am Main

DemokratieWagen!

Am 21. Oktober 2020 wird in Frankfurt der „DemokratieWagen“ vorgestellt. Der Bus, ein alter Linienbus, der vom Verein mehr als wählen e.V. gemeinsam mit Künstler*innen des interdisziplinären Ausstellungsprojekts Making Crises Visible und mit Unterstützung des Teilinstituts Frankfurt des FGZ zu einem mobilen Erfahrungsraum für Demokratie in Frankfurt umgestaltet wurde, wird in Zukunft verschiedenen zivilgesellschaftlichen Akteuren zur Verfügung stehen, die sich mit ihren Formaten für Demokratie und Beteiligung engagieren.
Start: 10.11.2020 um 13:30 Uhr, Ende: 11.11.2020 um 10:15 Uhr
Leipzig

Eröffnungskonferenz des FGZ

Im November feiert das Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) seine Gründung mit renomierten internationalen Referent*innen in Leipzig. Die Veranstaltung ist als hybrides Format angelegt, das über einen Livestream verfolgt werden kann.
Start: 26.11. 2020 um 13:00 Uhr, Ende: 27.11. 2020 um 16:00 Uhr
Frankfurt am Main

Workshop zu „Zusammenhalt, Vertrauen, Integration und Solidarität: Interdisziplinäre Perspektiven auf Grundbegriffe des FGZ“

Zum Auftakt der theoretischen Arbeit im Rahmen von Cluster 1 des FGZ organisieren wir einen zweitägigen Workshop zu „Zusammenhalt, Vertrauen, Integration und Solidarität: Interdisziplinäre Perspektiven auf Grundbegriffe des FGZ“. Der Workshop wird am 26./27. November 2020 an der Goethe-Universität Frankfurt stattfinden.
  • 1