Bitte beachten Sie, dass sich diese Website aktuell im Umbau befindet.

Bildstörungen: Antisemitismus in der Linken

In dieser Folge Bildstörungen der Evangelischen Akamdemie Berlin spricht Sina Arnold über die geschichtlichen Hintergründe und Anknüfungspunkte von Antisemitismus in linkem Denken.

Warum gibt es Antisemitismus in der linken Bewegung? An aktuellen Beispielen wie den Debatten um die documenta 15 und seit dem Hamas-Überfall auf Israel am 7. Oktober 2023 zeigen sich irritierende Dynamiken. Im Extremfall führen sie dazu, dass sich junge Linke plötzlich mit einer konservativ-islamistischen Terrorbewegung solidarisieren, die einen Gottesstaat aufbauen will. In dieser Folge Bildstörungen der Evangelischen Akamdemie Berlin führt Sina Arnold (FGZ Berlin) in die geschichtlichen Hintergründe ein und identifiziert wichtige Anknüpfungspunkte für Antisemitismus in linkem Denken. Außerdem sprechen wir darüber, wo sich ähnlich verkürzende Fehlanalysen in Theologie und Kirche finden.

Der Podcast „Bildstörungen“: Antisemitismuskritik für die theologische und religionspädagogische Praxis wird im Rahmen des FGZ gefördert (Transferfonds).

Shownotes

» zurück